Gefüllte Paprikahälften

6. August 2017

Zubereitung

Basierend auf dem Grundrezept „Paprikaschiffchen“ haben wir mal etwas mit Veggie-Hack experimentiert und siehe da, mit der richtigen Zubereitung kann man das sogar essen. 😀

Meinem Freund und mir hat bisher kein Veggie-Hack so wirklich gut geschmeckt, vor allem soll es auch einfach nicht nach Fleisch schmecken. Es geht irgendwie mehr um diese krümelige Konsistenz. Mit dem Soja-Granulat von veganz sind wir sehr zufrieden. Vorausgesetzt man würzt es vernünftig. Aber hier haben wir inzwischen einen Weg gefunden, den wir gerne mit euch teilen.

Und so wird´s gemacht:

(Backofen auf 180°C vorheizen, vorzugsweise Ober- / Unterhitze)
Die Vorbereitung: Paprika waschen und halbieren (am besten so halbieren, dass diese später auch gerade liegen). Strunk, Kerne und weiße Innenhäute entfernen. Beim Strunk nicht zuviel Paprika mit weg schneiden, da euch sonst die Füllung raus läuft. Im Extremfall lieber dran lassen. Die Hälften in eine Auflaufform legen.  Nur noch den Lauch in Ringe schneiden.

Soja-Granulat gemäß Anweisung 10 Minuten in Gemüsebrühe einweichen lassen. Währenddessen die Creme vorbereiten. Den Schafskäse in einer Schüssel zerbröseln und mit dem Tomatenmark und der Crème fraîche zu einer halbwegs glatten Masse vermischen.

Nach der Einweichzeit das „Hack“ sehr gut ausdrücken. Geht am besten mit zwei Sieben, sodass ihr richtig Druck ausüben könnt. Umso mehr Wasser ihr wieder rausbekommt umso besser. Das „Hack“ in Kokosöl leicht anbraten, die Currypaste und einen Hauch Kurkuma hinzugeben. Die Lauchringe dazugeben, immer schön umrühren, mit Salz, ggf. Pfeffer oder nach Belieben auch mit anderen Gewürzen würzen.  So lange anbraten bis es eine „schöne Farbe“ hat, also einfach schmackhaft aussieht.

Die Hack-Lauch-Masse unter die Schafskäse-Creme mischen, in die vorbereiteten Paprikahälften füllen und ab damit in den Ofen (mittlere Schiene, ca. 30 – 40 Minuten). Wer möchte kann das Ganze direkt mit Alufolie abdecken oder zu einem späterem Zeitpunkt. Hier droht sonst die Paprika auszutrocknen.

Optional mit Käse überbacken. Dazu passen Beilagen aller Art, wir hatten Maistaler dazu.

Zutaten

4Paprika (gelb, orange, rot – mittelgroß)
1 kleine StangeLauch
80 gSoja-Granulat (veganz)
ca. 200 mlGemüsebrühe (zum Einweichen des Granulats)
200 gSchafskäse, pur oder mit Kräutern
3 EL, gehäuftCrème fraîche, pur oder mit Kräutern
1 ELTomatenmark, normal oder scharf
1 ELrote Currypaste (aufpassen, dass diese auch vegetarisch ist!)
1 ELKokosöl
PriseKurkuma
nach BeliebenSalz, Pfeffer, ggf. andere Gewürze
50 – 100 gReibekäse zum Überbacken (optional)

 

Eckdaten

Personen2
Vorbereitungszeit10 – 15 Minuten
Garzeit30 – 40 Minuten
Nachbereitungszeit< 1 Minute
Inspiration: Eigenkreation, aufbauend auf dem Rezept Paprikaschiffchen

 

Karin Gelato

About the Author

Karin Gelato

Leave a Comment: