Linsen-Rotkohlbraten im Blätterteigmantel

18. März 2018

Zubereitung

Dieser tolle Festtagsbraten hat es Weihnachten 2017 bei uns auf den Teller geschafft. Kombiniert mit der (Rotwein) Sauce ein Gedicht. Dazu gab es noch selbstgemachte Kartoffelknödel und ganz klassisch Rotkohl.

Tipp 1: Schaut euch das Originalvideo an. Den Link zur Sauce gibt es hier.
Tipp 2: Wenn ihr es für 2 Personen macht, nehmt ca. 1/3 weniger (außer bei den Gewürzen) und nur eine Rolle Blätterteig.

So wird´s gemacht:

Rohe Linsen gründlich waschen und in Gemüsebrühe gar kochen (schaut auf die Angaben der Packung). Währenddessen Möhren fein raspeln, Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Diese drei Sachen zusammen mit gemahlenen sowie gehackten Haselnüssen, Senf, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Johannisbrotkernmehl vermengen. Zum Schluss noch die abgetropften gekochten Linsen untermengen und ggf. noch einmal abschmecken.

Den Blätterteig auf einem Backblech ausrollen und aneinanderlegen (siehe Video). Die Masse auf dem Teig ausstreichen, sodass genug Rand zum zuklappen bleibt. Dann in die Mitte den Rotkohl verteilen und vorsichtig aufrollen. Die Ränder vorsichtig mit einer Gabel verschließen. Den Braten mit etwas Olivenöl bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 35-40 Minuten backen. Danach die Hitze auf 220 °C erhöhen und weiter ca. 15 min goldbraun backen.

 

Zutaten

300 grote Linsen
Gemüsebrühe (zum Kochen der Linsen)
6Karotten
1Zwiebel
1Zehe Knoblauch
75 gHaselnüsse, gemahlen
75 gHaselnüsse, gehackt
2 ELSenf
nach BeliebenSalz, Pfeffer
1 ELPaprikapulver
1 EL, gehäuftJohannisbrotkernmehl
2 RollenBlätterteig
1 geh. TLRosmarin
ca. 1/2 GlasRotkohl (vegan)
etwasOlivenöl

 

Eckdaten

Personen4
Vorbereitungszeit20 Minuten
Garzeitca. 50 Minuten
Nachbereitungszeit< 5 Minuten
Inspiration: Hier kocht Alex – veganer Festtagsbraten (Originalrezept)
Karin Gelato

About the Author

Karin Gelato

Leave a Comment: