Indische Kartoffeln mit Kichererbsen

16. Januar 2018

Zubereitung

Kichererbsen sind toll. Und seitdem ich Vegetarier bin, sind diese auch regelmäßig auf dem Teller. Auch dieses Rezept ist eine schöne Kombination einfacher Zutaten und schmeckt wirklich ausgesprochen gut. Und Garam Masala ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken.

So wird´s gemacht:

Wer keine Pellkartoffeln vom Vortag da hat, muss diese natürlich erst einmal kochen. Dementsprechend könnt ihr euch mit dem Anbraten noch etwas Zeit lassen.

Lauch und Paprika waschen und putzen. Den Lauch in Ringe und die Paprika in dünne Streifen schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und zuerst den Lauch darin bei hoher Temperatur anbraten. Dann die Paprika dazu geben und die Temperatur runterschalten. Weiter umrühren und das Ganze schön anbraten, es soll nur nicht zu viel Farbe bekommen.

Die Kartoffeln pellen, grob würfeln und die Kichererbsen mit (!) der Flüssigkeit mit in die Pfanne geben. Gleich hinterher so wie er ist den frischen (gewaschenen) Spinat bzw. den aufgetauten Blattspinat.

Mit Instant- Gemüsebrühe, Garam Masala und ein paar Spritzern Chilisauce würzen. Noch einige Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Die Sahne dazu geben und zum Schluss ggf. noch nachsalzen (Vorsicht, die Gemüsebrühe enthält auch Salz!).

 

Zutaten

2 Stangen Lauch
1 – 2 Paprika, rot (je nach Größe)
4 – 5 Pellkartoffeln, mittelgroß (ggf. vom Vortag)
140 g Spinat (frischer Baby-Spinat od. TK Blattspinat)
1 Glas Kichererbsen (ca. 350 ml inkl. Flüssigkeit)
200 ml Sojasahne (oder Hafer-, Reissahne)
2 EL Gemüsebrühe
2 EL Öl (für die Pfanne)
nach Belieben Garam Masala
nach Belieben Chillisauce
nach Belieben Salz, Pfeffer

 

Eckdaten

Personen 2
Vorbereitungszeit 5 – 10 Minuten
Garzeit 15 – 20 Minuten
Nachbereitungszeit < 1 Minute
Inspiration: MrsSchmidt – Indische Kartoffeln mit Kichererbsen (Originalrezept)

Das Bild ist von MrsSchmidt, da wir es wieder einmal nicht geschafft haben, es rechtzeitig zu fotografieren 😉

Karin Gelato

About the Author

Karin Gelato

Leave a Comment: